Holz als Geldanlage

Mit Bäumen Geld verdienen!?

Mit Bäumen Geld verdienen

Mit Bäumen Geld verdienen, geht das wirklich?

Die Antwort ist ein klares Ja. Seit Jahrhunderten wird mit Holz gutes Geld verdient. Allerdings bringen wir Bewährtes und Sicheres in eine Region, in der Forstwirtschaft gänzlich unbekannt ist. Wir von der Invest-in-Forest erfinden das Rad nicht neu.

Der Holzmarkt ist der weltweit drittgrößte Rohstoffmarkt nach Öl und Gas. Vier Milliarden Kubikmeter Holz werden jährlich verbraucht. Dabei gehen die weltweiten Holzressourcen durch die Abholzung der Naturwälder immer weiter zurück. Die verheerenden Folgen der ungebremsten Vernichtung der Wälder sind bestens bekannt. Wälder filtern das Regenwasser, schützen den Boden vor Erosion, kühlen heiße Luft ab und binden CO2. Sie bilden eigene Ökosysteme, die unendlich viele Tier- und Pflanzenarten beheimaten.

Der stetig steigende Holzbedarf lässt sich auf Dauer nicht mehr aus natürlichen Vorkommen decken. Der brasilianischen Gesellschaft für Waldwirtschaft “Sociedade Brasileira de Silvicultura“ zufolge würde die steigende Nachfrage in Brasilien nach Holz jährliche Aufforstungen in der Größenordnung von 630.000 Hektar notwendig machen. Tatsächlich aber werden in Brasilien jährlich allerdings nur ca. 200.000 Hektar aufgeforstet.

eine unserer ersten Aufforstungsflächen

Blick in eine unserer ersten Aufforstungen

Mit Bäumen Geld verdienen 2

In der Region um Natal und dem Bundesstaat Rio Grande do Norte gibt es überhaupt keine Holzplantagen. Die ersten Anpflanzungen, die dort zurzeit entstehen, gehen auf die Initiative unseres Forstingenieurs zurück. Der Bedarf an Holz in und um Natal ist hoch und wird derzeit durch Lieferungen aus dem Süden Brasiliens. Durch die Bemühungen, der Naturschutzbehörden, den Holztransport von illegal geschlagenem Holz aus den fragilen Ökosystemen des trockenen Landesinnern und aus dem
Amazonasgebiet in die Küstenregion von Natal zu stoppen, verschärft die Holzknappheit weiter. Der Holzbedarf wächst und das Angebot wird knapper.

 

Qualitätssicherung: wir produzieren unsere Baumsetzlinge

Qualitätssicherung: wir produzieren unsere Baumsetzlinge

Wir setzen mit Teak, Akazie und Eukalyptus auf weltweit bekannt und bewährte Holzsorten, die auf dem lokalen Markt schon heute stark gefragt sind und aus dem Süden Brasiliens über eine Entfernung von mehr als 2.000 km herangeschafft werden.

Das aufgeforstete Holz wird mit jedem Jahr wertvoller und ist sehr begehrt. Geld verdienen, Umweltschutz und sozialer Schutz gehen Hand in Hand.

Die Rahmenbedingungen sind ideal. Der Absatzmarkt ist lokal gesichert. Die Aufforstung von verödetem Buschland ist ein erster Schritt zum Wiederaufbau der Regenwälder. Die Landbevölkerung steht der Wiederaufforstung positiv gegenüber. Ungelernte Tagelöhner freuen sich über sichere Arbeitsplätze, faire Löhne und die Ausbildung zum Forstarbeiter.